2
6

Jogging: eine ideale Sportart zum Abnehmen

Viele Menschen, die unter Übergewicht leiden, streben an, die überflüssigen Fettpolster abzubauen. Diesbezüglich werden die verschiedensten Formen von Diäten durchgeführt. Begleitend zu den Diäten integrieren einige vermehrt Sport in ihr Leben, um dadurch den Energieverbrauch zu steigern. Beliebte Sportarten, die das Abnehmen unterstützen, sind beispielsweise Fitnesstraining im Sportstudio, Walking oder Nordic Walking und das Jogging.

Da Jogging erstens eine äußerst effektive Sportart und zweitens für die meisten Menschen realisierbarer ist, versuchen sich sehr viele Menschen in diesem Sport. Im Folgenden finden Sie Hinweise, welche Voraussetzungen es für ein Lauftraining gibt und wie Menschen mit dem Jogging starten können. Der letzte Abschnitt beschäftigt sich zudem mit der erforderlichen Motivation.

Voraussetzungen um mit dem Jogging zu beginnen

Prinzipiell gibt es nur wenige Voraussetzungen, um mit dem Jogging beginnen zu können. Schließlich ist es möglich, diese Sportart fast überall und zu jeder Zeit auszuüben. Interessierte benötigen lediglich bequeme Sportkleidung und gute Laufschuhe. Letzteres ist vor allem dann wichtig, wenn der Laufsport bereits in einem gewissen Ausmaß betrieben wird. Wer zunächst testen möchte, ob das Jogging eine individuell passende Sportart ist, braucht allerdings noch kein Vermögen in Laufschuhe zu investieren.

Eine wichtige Voraussetzung ist jedoch eine genügend gute gesundheitliche Verfassung. Wer noch jung ist und zudem in nicht allzu langer Vergangenheit bereits Sport betrieben hat, kann ggf. mit dem Jogging starten, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren. Menschen die jedoch unter körperlichen Einschränkungen leiden, die lange keinen Sport mehr ausgeübt haben und sich nicht fit fühlen, sollten vorab besser einen Gesundheitscheck durchführen. Hierbei sollte dem Arzt mitgeteilt werden, dass geplant ist ein Lauftraining auszuüben. Anhand der allgemeinen Untersuchung, der Blutwerte und ggf. dem Ergebnis eines EKGs kann der Arzt entscheiden, ob ein Lauftraining möglich ist. Zudem ist es möglich, wertvolle Tipps über den Umfang des Trainings zu erhalten. In Fällen wo vom Jogging abgeraten wird, können eventuell auch sportliche Alternativen zum Laufen erörtert werden.

Das Lauftraining aufnehmen

Wenn aus gesundheitlicher Sicht nichts gegen ein Lauftraining spricht, kann grundsätzlich zeitnah gestartet werden. Schließlich ist Laufen in jeder Jahreszeit möglich, lediglich bei großer Hitze oder glatten Strecken sollte aufs Joggen verzichtet werden. Zu Beginn ist es sinnvoll, sich zunächst eine individuell passende Strecke auszusuchen. Viele Menschen laufen gerne inmitten schöner Naturlandschaften. Wenn es solche Landschaften nicht in der Nähe der Wohnung gibt, finden sich fast immer Alternativen.

Vor dem Start des Lauftrainings ist es sinnvoll sich mittels Gymnastik und Stretching vorzubereiten, um Verletzungen vorzubeugen. Danach kann der Lauf im persönlichen Wohlfühltempo beginnen. Welches Tempo dies ist und wie lange ein Training sein sollte, hängt stark vom jeweiligen Fitnesszustand ab. Einige Menschen werden zunächst nur sehr kurze Strecken im Lauftempo bewältigen können. Diese Menschengruppe sollte anfangs in zügigem Tempo spazieren und gelegentlich kurze Laufstrecken in diesen Spaziergang integrieren. Mit steigender Fitness wird es immer mehr solcher Laufstrecken geben, bis es schließlich überhaupt keine Gehpausen mehr nötig sind.

Wer regelmäßig joggt, wird feststellen, dass sich die Kondition schneller steigert als erwartet. Deshalb sollten Menschen, die anfangs nur sehr kurze Strecken im Lauftempo bewältigen können, auch nicht zu schnell aufgeben. Eine Steigerung der persönlichen Leistung ist in den meisten Fällen möglich und führt zu einer Verbesserung der Fitness und des Wohlbefindens. Wer sich im Lauf der Zeit steigern möchte, kann entweder das Tempo erhöhen oder eine entsprechend längere Strecke laufen. Beides führt zu einer Steigerung des Energieverbrauchs und somit zu einer effizienteren Unterstützung beim Abnehmen.

Motiviert bleiben

Es gibt viele Menschen, die mit Sportarten wie Jogging beginnen, das Ausüben des Sports jedoch nach verhältnismäßig kurzer Zeit wieder einstellen. Zumeist ist die erforderliche Motivation nicht ausreichend. Doch wer anfangs genügend Motivation mitbringt, kann es schaffen, den Laufsport dauerhaft auszuüben.

Hierfür ist es wichtig, das richtige Maß beim Training zu finden. So ist ein übertriebener Ehrgeiz zu vermeiden und das Lauftraining sollte den Wohlfühlbereich nicht überschreiten. Auf diese Weise wird das Laufen zu einem angenehmen Erlebnis und nicht zu einer Quälerei. Wer sich dabei erwischt, ständig neue persönliche Bestleistungen aufstellen zu wollen, sollte sich besser etwas zügeln. Dadurch wird lediglich ein unnötiger Druck aufgebaut, der schon im Vorfeld eines Trainings für ein ungutes Gefühl sorgt. In solchen Fällen ist die Gefahr groß, dass das Lauftraining aufgrund des Drucks und der zu hohen Intensität schließlich eingestellt wird. Es ist besser, sich die bereits erreichten Erfolge des Öfteren vor Augen zu führen und auf diesen Erfolgen aufzubauen. Entsprechende Erfolge stellen sich auch ein, wenn Jogging in vernünftigem Maße betrieben wird.

Kommentare anzeigen

No Responses Yet

Kommentar abgeben