Die Glyx Diät – eine erfolgreiche Stoffwechseldiät

Glyx Diät – Stoffwechseldiät

Die Glyx Diät ist eine Stoffwechseldiät, bei der es nicht auf die Energiedichte und Kalorienzahl der einzelnen Nahrungsmittel ankommt. Statt dessen werden alle Lebensmittel nach dem „glykämischen Index“ unterteilt, der bereits bei der Ernährungsberatung von Diabetes mellitus Patienten angewendet wird.

Basierend auf der Erkenntnis, dass der Körper nur Fett abbaut, solange im Blut kein Insulin schwimmt, wird zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten unterschieden. So soll die Glyx Diät nicht nur die Pfunde purzeln lassen, sondern auch als Dauerernährung zur Gesundheit beitragen und das Wohlbefinden steigern.

Glyx Diät – gute und schlechte Kohlenhydrate

Absolut strenge Verbote gibt es nicht, allerdings ist es wichtig, sich seine Mahlzeiten bewusst und mit Bedacht zusammen zu stellen. Wer mit dieser Diät abnehmen will, sollte „schlechte“ Kohlenhydrate mit einem hohen Glyx meiden. Sie führen zu einem rasanten Blutzuckeranstieg und einer dementsprechend hohen Insulinausschüttung im Körper. Kommt es nämlich zu so einem starken Insulinanstieg, wird das aufgenommene Fett nicht mehr verwertet, sondern in den Fettzellen gespeichert.

Da der Blutzuckerspiegel danach wieder sehr rasch abfällt, verspürt man nach kurzer Zeit wieder Hunger. Um das zu vermeiden, isst man vermehrt „gute Kohlenhydrate“, also solche Nahrungsmittel, die einen niedrigen Glyx aufweisen. Durch sie steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an, die Insulinausschüttung ist gleichmäßig und der Sättigungseffekt hält länger an.

Zur einfachen Durchführung der Glyx Diät gibt es verschiedene Tabellen, denen man die Glyx Werte der einzelnen Lebensmittel entnehmen kann. Bei einigen dient als Ausgangswert zur Berechnung Traubenzucker, der einem Glyx Wert von 100 entspricht, andere Tabellen basieren auf dem Glyx Wert von Weißbrot (50).

Als Faustregel gilt:
Nahrungsmittel und Getränke mit einem Wert von bis zu 50 haben einen niedrigen Glyx und sollten bevorzugt werden.
In den Glyx Tabellen grün gekennzeichnet sind das meist Vollkornprodukte, ungeschälter Reis, Joghurt, Äpfel, Nüsse, Fleisch, Fisch und Geflügel.

Alles mit einem Wert von 50-70 liegt im mittleren Bereich und kann in geringeren Mengen gegessen werden.
Zu diesen gelb markierten Lebensmitteln gehören neben Tomatenketchup, Orangensaft und Honig auch Pellkartoffeln, Gemüsemais, weißer Reis, Trauben, Müsliriegel und Vollkornknäckebrot.

Glyxwerte über 70 gelten als schlecht, sind rot gedruckt und sollten unbedingt vermieden werden, wenn man sein Gewicht reduzieren will. In diese Kategorie fallen unter anderem Salzkartoffeln und gekochte Möhren, Melonen, Cornflakes, Weißmehlprodukte, Süßigkeiten und Alkohol.

Zusätzlicher Bestandteil der Glyx Diät ist ein Bewegungsprogramm (Abnehmen mit Sport), bestehend aus abwechselndem Ausdauer- und Muskelaufbautraining, das 3-4 mal pro Woche durchgeführt werden sollte. Dadurch können Sie sich selbst die Frage beantworten: Wie kann ich schnell abnehmen?

Auch eine ausreichende Flüssigkeitsbilanz ist wichtig:

– Mindestens 2 Liter Wasser oder Tee pro Tag müssen schon sein, um die Ausscheidung von Stoffwechselabbauprodukten zu fördern.
– Keine Snacks zwischendurch bei Glyx Diät

Vermeiden sollte man die kleinen Snacks zwischendurch. Sinnvoller ist es, drei ausreichende und sättigende Mahlzeiten täglich zu verzehren und dem Körper dazwischen ausreichend Zeit zum Verdauen zu geben. Da Eiweiß unverzichtbar für den Muskelaufbau ist und diese wiederum den Fettabbau fördern, wird bei der Glyx Diät der Verzehr von viel Eiweiß empfohlen. Besonders abends soll eine eiweißreiche Mahlzeit die Fettverbrennung in der Tiefschlafphase fördern.

Die Hauptbestandteile dieser Diät aus vollwertiger Kost mit Vitaminen, Ballaststoffen, essentiellen Fettsäuren sowie ausreichender Flüssigkeitszufuhr machen eine abwechslungsreiche Ernährung möglich. Das Durchhalten der Glyx Diät wird dadurch sehr erleichtert. Fällt man allerdings nach erfolgreicher Gewichtsabnahme in seine alten Ernährungsfehler zurück, dann droht auch nach der Glyx Diät der gefürchtete Jo-Jo Effekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.