Abnehmen mit Sport

Wenn übergewichtige Menschen an Sport denken, haben sie meist ein schlechtes Gewissen. Sie wissen zwar, dass Sport gut für die Gesundheit ist und ihnen beim Abnehmen hilft, aber viel Freude haben sie nicht am Sport.

Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Wenn das Übergewicht sehr hoch ist, kann es beim Sport sehr hinderlich sein. Etliche Kilos zu viel auf den Hüften machen Sport sehr beschwerlich. Meist haben Übergewichtige schon in der Schule negative Erfahrungen gemacht und waren froh den Schulsport hinter sich zu lassen. In späteren Jahren kommt oft eine gewisse Scham dazu, sich mit den schlanken Menschen gemeinsam im Sportdress zu zeigen. Da wird dann oft der Vorsatz gefasste erst mal eine Diät durchzuführen und nach erfolgreicher Gewichtsreduktion mit dem Sport zu beginnen.

Sport ist effektive Unterstützung

Doch das ist schade. Gerade mit Beginn einer Diät ist Sport zum Abnehmen besonders effektiv. Der Sport erhöht den Kalorienverbrauch und man nimmt mehr ab. Dazu kommt, dass mit Sport die Haut straffer bleibt. Sie sollten von Beginn der Diät diesen Effekt nutzten. Immer wieder wurde festgestellt, dass Sport den Appetit bremst, nutzen Sie diesen Effekt. Sie müssen den richtigen Sport für sich finden, dann werden Sie Spaß am Sport entwickeln und wenn die ersten Erfolge sich einstellen, werden Sie auch durchhalten.

Viele versuchen es mit Joggen durch den Wald. Meist ist nach ein paar Meter die Kondition weg und man gibt frustriert auf. Walken ist da schon besser. Am besten langsam beginnen und dann schrittweise steigern.

Fitnessstudio muss nicht sein

Immer mehr Fitnessstudios werben um die Mitglieder. Immer wieder melden sich Mitglieder an und gehen nicht regelmäßig hin. Das liegt meist an der mangelnden Betreuung der Mitglieder. Anfänger haben es oft schwer sich zurecht zu finden, Übergewichtige fühlen sich fehl am Platz. Wenn Sie eine gute Betreuung finden und am Anfang 2 – 3 Monate durchhalten, werden Sie merken wie gut das Training beim Abnehmen hilft und wie wohl Sich fühlen.

Gerade in Fitnessstudios fühlen sich Frauen unwohl wenn sie ein paar Pfund mehr wiegen. Fitness für Frauen wird heute zwar in einigen reinen Frauenstudios angeboten, doch die Zahl der reinen Frauenstudios ist eher gering. Eine Alternative zu den normalen Fitnessstudios sind die Zirkeltrainingsstudios für Frauen. Sie bieten auf kleinem Raum ein effektives Kraft- und Konditionstraining, gut für die Figur und das Training unterstützt das Abnehmen.

Fettreiche Diäten

Diese Variante von Diäten legt die Annahme zugrunde, dass ein gestörter Stoffwechsel der Grund für die Entstehung von Übergewicht ist. Diese Störung soll in erster Linie durch eine zu hohe Kohlenhydratzufuhr verursacht werden. Daher wird bei den fettreichen Diäten wie z. B. der Atkins Diät auch auf Nahrungsmittel mit vielen Kohlenhydraten weitgehend verzichtet. Auf dem Speiseplan stehen fett- und proteinreiche Lebensmittel.Bei der Dr. Rieglers Diät werden darüber hinaus 3 Fastenperioden in der Woche empfohlen, die jeweils von Mittag bis Mittag gehen.

Bei der Punkte Diät wird jedem Lebensmittel ein Punktwert zugeordnet, wobei fett- und proteinreiche Nahrungsmittel einen niedrigen Punktwert haben und kohlenhydratreiche einen hohen. Täglich sollen etwa 40 – 60 Punkt konsumiert werden.Auch die Lutz Diät gehört in diese Rubrik und ist an die Atkins Diät angelehnt.

Die fettreichen Diäten sind aus ernährungswissenschaftlicher Sicht nicht für eine langfristige Gewichtsreduktion geeignet und führen schnell zu Mangelerscheinungen an verschiedenen Nährstoffen. Der hohe Konsum an tierischen Fetten ist gesundheitlich bedenklich und eine Durchführung dieser Diäten daher nicht empfehlenswert.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Infos. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.